FriedensBaeume

FriedensBäume

Misteltragende Bäume sind FriedensBäume, denn seit alters her ist die Mistel ein Symbol des Friedens: Unter ihren Zweigen wird Feindschaft und Zwietracht versöhnt.

 

Ich finde FriedensBäume, die sich gegenüberstehen und Raum geben, Friedenschritte zu setzen. Alleine und aufeinander zu.

Auf der Bank unter dem Friedensbaum verweilen wir, in gemeinsamer friedlicher Stille und um Frieden zu sprechen.

Auf der kleinen Brücke können wir gemeinsam herzwärts gehen und ich frage mich, welche Brücken von Herz zu Herz ich baue.

Die Reihe von FriedensBäumen: den Frieden bewegen, auf bewusst friedvollen Wegen Frieden schließen mit der Welt.

 

Am ersten Friedensbaum huscht ein Eichhörnchen durch die Zweige und begeht himmelwärts den erdachten FriedensWeg.

Kurz danach weht ein Herzballon vorbei und wird Ankerpunkt nahe eines Friedensbaumes.

Anfang und Ende des Zaubers zur Ausrufung der Friedensbäume ist vom Glockenklang untermalt. Mögen sie die Einladung in die Herzen der Menschen tragen.

Glücksatt dankvoll und voller sonnigblauer Kälte kehren wir heim und träumen davon, dass Menschen überall Friedensorte finden, Herzwege gehen und Brücken bauen.